Malte Kebschull

Malte Kebschull, geboren 1994 bei Hannover, begann seine sängerische Laufbahn in der Knabenkantorei Lübeck. Nach einem Vorstudium an der dortigen Musikhochschule in den Fächern Trompete, Orgel und Gesang studierte er von 2013 – 2018 Schulmusik mit Hauptfach Trompete an der Hochschule für Musik Freiburg und ab 2017 ebenda Gesang bei Prof. Torsten Meyer, zunächst im Bachelor- und seit 2020 im Masterstudiengang. 

Der Bassbariton wirkte 2019 im Musiktheater Schau Mich An – einer Uraufführung der Freiburger Musikhochschule – mit, das im Stadttheater Freiburg und im Rahmen des 1. Baden-Württembergischen Opernschultreffens im Wilhelma Theater Stuttgart aufgeführt wurde. Im laufenden Wintersemester stellt er den Ehemann in Giancarlo Menottis Oper Amelia al ballo in der Hochschulproduktion dar. Daneben hat er sich, unter anderem mit Aufführungen von Bachs Johannes-Passion, der h-Moll-Messe oder dem Weihnachtsoratorium als Konzert- und Oratoriensänger etabliert und konnte durch Meisterkurse bei u.a. Rainer Trost oder Ton Koopman weitere Impulse sammeln. Darüber hinaus ist Malte Kebschull seit 2019 Stipendiat der „Yehudi Menuhin – Live Music Now“-Stiftung.