Junge Oper
Baden-Württemberg

Daniela Zib

Daniela Zib, geboren in San Francisco, USA, absolvierte ihren Bachelor of Arts in Oper an der
Hochschule für Musik Freiburg bei Katharina Kutsch. Derzeit studiert sie an derselben
Hochschule den Master in Operngesang, den sie parallel zum Medizinstudium an der
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg absolviert. Zu ihren Erfahrung im Bereich Oper zählen
zuletzt die Rolle des Mädchens in der 2020 Produktion von “Trouble in Tahiti”, L. Bernstein und
die Rolle der Maude in der 2018 Produktion von “Les aventures du Roi Pausole”, A. Honegger
an der Hochschule für Musik Freiburg. Sie trat als Solistin in “Messias”, G.F. Händel (Freiburg,
2021), “Gloria”, A. Vivaldi (Freiburg, 2019), “h-Moll Messe”, J.S.Bach (Freiburg, 2019) und
“Weihnachtsoratorium, J.S.Bach” (Kopenhagen, 2019) auf.

Ihre Erfahrung in der Kammermusik umfasst Unterricht bei Matthias Altheld an der Musikhochschule Freiburg und eine Konzerttournee in den letzten Jahren mit dem Cobani Quartett im Raum Baden-Württemberg mit Repertoire von F. Schubert, R. Schumann und A. Reimann. Derzeit ist sie technische
Leiterin der englischsprachigen studentischen Theatergruppe maniACTs in Freiburg und hat als
Schauspielerin in verschiedenen Produktionen der Gruppe mitgewirkt. Sie ist Preisträgerin auf
Bundesebene des Wettbewerbs “Jugend Musiziert”. Im Frühjahr 2021 würde sie den zweiten
Preis beim 12. Concours Lyrique International “Bell’Arte” in Belgien erhalten. Daniela Zib ist
Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes.