Projekt

ziele & zukunft

Sobald Kunst in einer Gruppe entsteht – sei es im Orchester, auf der Bühne oder im Chor, entstehen dynamische Prozesse, bei denen jede:r Einzelne Teil eines Ganzen wird. In der Oper ist dies in vollendeter Form der Fall. Jede:r Künstler:in trainiert das künstlerische Zusammenarbeiten in ästhetischer, (er)lebender Hinsicht und erfährt große gesellschaftliche Dynamiken auf kleinster Ebene. In besonders eindrücklicher Weise spiegelt die Oper den menschlichen Umgang mit inneren und äußerlichen Konflikten, Krisen und Aufgaben, sie bietet mit neuen Perspektiven Lösungsansätze an und ist aktueller denn je.

Da gerade der Oper bzw. dem Musiktheater das Image eines „veralteten“, „verstaubten“ Genres nachgesagt wird, ist es dringend notwendig, dass unsere Generation über größtmöglichen Gestaltungs- und Spielraum bei der Produktion verfügt. Wir bieten jungen Künstler:innen die Möglichkeit, Musiktheater so zu gestalten, wie wir es uns für die Zukunft wünschen. Damit kämpfen wir gegen den Ruf der Oper als Kunstform für ein älteres, gebildetes und konservatives Publikum an. Die Junge Oper Baden-Württemberg füllt somit mit ihrer jungen Zielgruppe auch in der Kulturszene des Landes eine Lücke.

Angestrebt sind Folgeprojekte, die unsere Idee auf längere Sicht weitertragen. Kann sich die Junge Oper Baden-Württemberg als Plattform mit regelmäßigen Tagungen und Präsentationen etablieren, bietet sie die Möglichkeit der ständigen neuen Hinterfragung klassischer Opernwerke und der künstlerischen Weiterentwicklung der Beteiligten bzw. Gewinnung neuer junger Künstler:innen.

Unsere Künstlerinnen und Künstler sind aufgrund ihrer hohen Professionalität gewohnt, angemessene Gagen für ihre Darbietungen zu erhalten; schließlich ist das ihr Beruf, der ihre Existenz sichert. Alle Künstler:innen, die bisher zugesagt haben – inklusive eines hochkarätigen Sänger:innen-Ensembles, nehmen unentgeltlich an diesem ersten Projekt teil. Unser Bestreben ist es jedoch, in Folgejahren unsere Künstler:innen angemessen zu entlohnen. Im Gegenzug für die unentgeltliche Teilnahme garantieren wir allen Teilnehmenden keine zusätzlich anfallenden Kosten. Somit übernehmen wir alle Ausgaben für Kost, Logis, Fahrten, Noten, bieten schöne Ausflüge in der Umgebung an, außerdem ein interessantes Rahmenprogramm und die Möglichkeit, fantastische Musik mit den vielversprechendsten Musiker:innen Baden-Württembergs zu erleben.

teilnehmende

Unsere Teilnehmende verfügen über ein überdurchschnittlich hohes Maß an künstlerischen Fähigkeiten. Viele können neben herausragenden Leistungen und Begabung auf einige Erfolge, Auszeichnungen und Preise verweisen. Außerdem ist bei unseren Teilnehmenden gewünscht, dass sie zum Zeitpunkt der Bewerbung entweder an einer Hochschule des Landes Baden-Württemberg immatrikuliert sind, ihr Studium dort abgeschlossen haben oder gebürtig aus Baden-Württemberg stammen.

Das gesamte Produktionsteam besteht aus über ca. 80 Künstler:innen: Das Solist:innen-Ensemble umfasst acht Sänger:innen, das Orchester besteht aus 42 Instrumentalist:innen. Unter die Kategorie künstlerischen Team fallen die musikalische Leitung, Regie, Bühnenbild, Kostüm und Video, jeweils alle mit z.T. mehreren Assistenzen. Im Bereich der Organisation gibt es das Produktionsleitungs-Team, PR- und Social-Media-Beauftragte, das Tagungsmanagement und Volunteers für die Proben-Tagung. Das vierköpfige Technik-Team beinhaltet eine:n Bühnenmeister:in, und jeweils Experten für Licht, Ton/Video und Bühnenbild/Requisite.

Wir legen großen Wert darauf, dass alle Teilnehmenden die gleiche Verantwortung und Gestaltungsmöglichkeit erhalten. Die Teilnehmenden der unterschiedlichen Bereiche sollen keinesfalls voneinander abgetrennt agieren, sondern sich vielmehr als Kollektiv verstehen, das seine Stärke durch die Gemeinschaft generiert.