Junge Oper
Baden-Württemberg
Suche
Close this search box.

Tobias Bialluch

Der Tenor Tobias Bialluch studiert im Master Oper an der Hochschule für Musik, Theater und Medien in Hannover bei Prof. Marina Sandel. Zuvor schloss er im Frühjahr 2022 ebenda seinen Bachelor ab, für den er den Dr. Gerda Rohde Preis für die beste Gesamtnote seines Studienganges verliehen bekam.

Bei den Schlossfestspiele Ettlingen im Sommer 2023 sang Tobias Bialluch in der Premierenbesetzung der Oper „Der Freischütz“ von Carl Maria von Weber. Für seine Darbietungen in der Rolle des Max’ verliehen ihm die Freunde der Schlossfestspiele e.V. den jährlichen „Förderpreis junge Künstler“.

Erste Erfahrungen als Solist in der Oper sammelte er u.a. am Staatstheater Hannover in Philip Glass‘ „The Fall of the House of Usher“, sowie am Theater Osnabrück in Bohuslav Martinus „Greek Passion“ oder in Richard Wagners „Die Feen“. In Hochschulproduktionen sang er Partien wie den Minister in „Die Prinzessin auf der Erbse“ von Ernst Toch, den Kommissar in „Juliette“ von Bohuslav Martinu oder den Tristan in Frank Martins weltlichem Oratorium „Le Vin herbé“. Auch in zahlreichen Kirchenkonzerten ist er solistisch zu erleben.

2013 begann er auf Empfehlung von Prof. Thomas Quasthoff seine Stimme bei Prof. Charlotte Lehmann in Hannover auszubilden. In dieser Zeit nahm der in Winsen an der Luhe geborene Tenor an etlichen Meisterkursen wie im Haus Marteau in Lichtenberg, der IMAS in Bückeburg oder den internationalen Steglitzer Tagen für Alte Musik teil. Zuletzt erhielt er wichtige Impulse durch den Meisterkurs im Rahmen der Schubertiade 2021 bei Brigitte Fassbaender.

Die Faszination für den Beruf als Sänger entdeckte Tobias Bialluch bei seinem ersten klassischen Gesangsunterricht, den er bei Rebecca Pothast-Clarke in Hamburg im Jahr 2012 erhielt.