Junge Oper
Baden-Württemberg

Zoe Köppen

Zoe Lara Köppen wurde in Gießen geboren und studiert seit 2018 den Bachelor Musiktheaterwissenschaft an der Universität Bayreuth. Zusätzlich absolviert sie seit 2019 ein Zusatzstudium mit Schwerpunkt Gesang in der Klasse von Irmhild Wicking sowie Popmusik bei Jochen Roth an der Hochschule für evangelische Kirchenmusik in Bayreuth. An der Universität Bayreuth arbeitete sie zudem als studentische Hilfskraft für den Lehrstuhl der Musikwissenschaft bei Prof. Dr. Kordula Knaus sowie für das Habilitationsprojekt von Dr. Lena van der Hoven. 

Erste Erfahrungen im Bereich der Dramaturgie erfolgten durch Hospitanzen an der Semperoper Dresden und am Staatstheater Nürnberg, wo sie mit den Regisseur*innen Peter Konwitschny, Vera Nemirova, Damiano Michieletto und Annika Nitsch zusammenarbeitete. Im Bereich der Regie hospitierte Zoe Köppen am Staatstheater Nürnberg in Zimmermanns “Weiße Rose”, inszeniert von Annika Nitsch. Im Rahmen der Bayreuhter Festspiele 2021 arbeitete Zoe Köppen als Regieassistenz und Inspizienz für die Kinderoper “Tristan und Isolde” der BF-Medien in der Regie von Dennis Krauß. 

Zwei eigene Musiktheaterabeiten: “Die Zauberflöte – 365 Tage Pandemie” und “Königskinder” brachte Zoe Köppen in Co-Regie im Rahmen des Theater am Campus in Bayeuth auf die Bühne. Desweiteren war sie Vorstand der Bayreuther Theaterplattform “Schaulust e.V.”. Ehrenamtlich engagiert sie sich außerdem im StartUp “BewusstSchein e.V.” im Rahmen der Workshop-Leitung und -konzeption rundum den bewussten Umgang mit Social Media.